Jobs per E-Mail

Speichern Sie Ihre aktuelle Suche ab und Sie erhalten kostenlos passende Jobs per E-Mail!
Suche/Jobfinder speichern

Aktuelle Filter

Sie können Ihre Suche weiter einschränken, indem Sie unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählen.

    Systemgastronomie Ausbildung: 14 Stellenangebote online

    14 Systemgastronomie Ausbildung online

    Systemgastronomie Ausbildung - passende Jobs sind online

    Ausbildung gesucht? Sie wollen gerne in der Systemgastronomie, z. B. bei McDonalds oder Burger King arbeiten? Aktuelle Angebote für eine Systemgastronomie Ausbildung finden Sie hier auf dieser Seite. Informieren Sie sich direkt online über die Ausbildungsangebote und finden Sie heraus, ob der Job wirklich zu Ihnen passt. Können Sie diese Frage mit ja beantworten, dann sollten Sie nicht zögern und sich online bewerben.

    Ausbildung Systemgastronomie - weitere Informationen

    Es sind die großen Ketten wie Burger King, McDonalds, NORDSEE oder Subway, die die Systemgastronomie zum Leben erweckt haben. Aber auch viele weitere Unternehmen bilden Fachleute für die Systemgastronomie aus.Ob dieser Ausbildungsberuf das richtige für dich ist und deine zukünftige Laufbahn in diese Richtung verlaufen soll, wirst du anhand der folgenden Fakten sicher schnell herausfinden.

     

    Was ist Systemgastronomie?

    Hinter der Systemgastronomie steckt ein standardisiertes und vereinheitlichtes Gastronomiekonzept, das in mehreren Filialen umgesetzt wird. Dies garantiert dem Kunden eine immer gleichbleibende Produktpalette mit gleichbleibender Qualität und bestehenden Serviceabläufen. So finden sich die Gäste schneller zurecht – ganz gleich ob sie in Hamburg, München Köln oder London sind.

    In der Systemgastronomie wird zwischen zwei Filialtypen unterschieden. Filialentyp 1 wird lediglich von der übergeordneten Zentrale betreut. Die Leitung übernimmt der selbstständige Leiter. Dagegen gehört Filialentyp 2 direkt zum Mutterunternehmen und wird auch von diesem gesteuert. An die Regeln und Vorschriften des Gastronomiekonzepts haben sich aber selbstverständlich beide zu halten.

    Der Systemgastronomie läuft man öfter über den Weg als man denkt. Neben den gängigen Selbstbedienungsrestaurants und Fast-Food Ketten, findet man sie außerdem in Betriebskantinen und als Cateringunternehmen. Aber auch Full-Service Restaurants wie beispielsweise Maredo verbindet ein gemeinsames Konzept. Geeignete Tätigkeitsfelder bieten sich weiterhin in Raststätten und Freizeitparks an. Wusstest du außerdem, dass selbst gastronomische Einrichtungen bei IKEA oder Lieferservices wie Joey’s Pizza Auszubildende in der Systemgastronomie suchen?

    Die Ausbildung im Überblick

    Titel

    Fachleute für Systemgastronomie

    Der Ausbildungsberuf gehört zur Gruppe der gastgewerblichen Berufe, zu denen auch der Koch oder der Restaurantfachmann gehört.

    Dauer

    3 Jahre (duales System, d.h. Betriebstätigkeit und Berufsschule wechseln sich ab)

    Inhalte

    Im Zuge deiner Ausbildung durchläufst du die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Je nach Größe und Aufgabenbereich der Filiale gehören folgende Bereiche dazu:

    - Küchenbereich für die Zubereitung der Speisen

    - Servicebereich für die Gästebetreuung

    - Büroorganisation

    - Warenwirtschaft, zum Beispiel bei der Annahme und Kontrolle von Lieferungen

    - Systemorganisation für die Sicherstellung des Gesamtkonzepts

    - Werbung und Verkaufsförderung, zum Beispiel durch die Erstellung von Angeboten

    - Marketing: Wie platziere ich die Produkte möglichst verkaufswirksam?

    Bei deinen täglichen Aufgaben wirst du von deinen Ausbildern unterstützt, gefördert und gefordert. Deine Tätigkeiten, wenn du nicht gerade in der Berufsschule fleißig lernen solltest, sehen wie folgt aus:

    - Sicherstellen der Umsetzung des Gastronomiekonzepts

    - Eigenständige Organisation der Arbeitsabläufe

    - Einhaltung der Qualitätsstandards

    - Beratung und Verkauf der Produkte

    - Zubereitung der Speisen

    - Servieren von Speisen und Getränken

    - Anwendung betrieblicher Kassensysteme

    - Unterstützung bei kaufmännischen Tätigkeiten im Büro, z.B. bei Kostenkontrollen, Durchführen von Marketingmaßnahmen oder Mitarbeit bei Personalangelegenheiten

    - Lagerwirtschaft, d.h. Ermittlung des Warenbedarfs mit Mitwirkung bei Bestellungen

    Voraussetzung

    Für eine Ausbildung in der Systemgastronomie solltest du mindestens einen Hauptschulabschluss mitbringen. Einige Unternehmen verlangen gar Abitur. Der Umgang mit Menschen sollte dir Freude bereiten und durch deine offene, freundliche Art nicht schwer fallen. Was bei einem Beruf in der Gastronomie außerdem nicht fehlen darf, sind Kundenorientierung und Dienstleistungsbereitschaft. Das erwarten schließlich die Gäste von dir. Mit einem gepflegten Erscheinungsbild repräsentierst du letztlich deinen Ausbildungsbetrieb. Zeige dich bei deinen Kollegen teamfähig und sorgt gemeinsam für das Wohl der Gäste. So habt ihr am Ende des Tages einen zufriedenen Kunden. Was du zuletzt vorweisen solltest, sind Fremdsprachenkenntnisse. Stelle dir vor, ein Gast, der kein Deutsch spricht, möchte von dir bedient werden. Zumindest die gängigsten Englischvokabeln, um den Kunden richtig beraten/bewirten zu können, solltest du beherrschen. Jede weitere Fremdsprache ist natürlich von Vorteil.

    Berufsschule

    Die Berufsschule wirst du je nach Ausbildungsjahr einmal oder zweimal pro Woche besuchen. Einige Betriebe bevorzugen gelegentlich Blockunterricht und bieten zusätzlich zur Berufsschule unternehmensspezifische Fachseminare an. In der Schule wird dir das nötige theoretische Wissen beigebracht, welches du für deine Ausbildung in der Systemgastronomie benötigst. Hierzu gehören die klassischen gastronomischen Fächer wie Warenkunde, Verkaufsberatung, Gastgeberverhalten und Servierreihenfolgen. Zum anderen wirst du dir Kenntnisse rund um die Themen Hygiene, Warenwirtschaft, Preiskalkulationen und viele mehr aneignen.

    Ausbildungsprüfung

    Auf deinem Karriereweg musst du immer wieder Prüfungen absolvieren, so auch bei deiner Ausbildung. Bereits nach einem Jahr wirst du in einer Zwischenprüfung zu den bisher gesammelten Erfahrungen aus der Praxis sowie den theoretischen Inhalten aus der Berufsschule geprüft.

    Die Abschlussprüfung am Ende deiner Ausbildung erfolgt in einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Während bei der schriftlichen Prüfung unter anderem die Bereiche Systemorganisation, Steuerung, Kontrolle und Personalwesen im Vordergrund stehen, hast du bei der praktischen Übung die Möglichkeit deine Fähigkeiten bei einer Situation aus dem alltäglichen Arbeitsablauf eines Systemgastronomen unter Beweis zu stellen.

    Gehalt

    Die Gehälter sind sehr unterschiedlich und variieren nicht nur nach Bundesland, sondern ebenso nach Tarifvertrag oder Organisationszugehörigkeit deines zukünftigen Ausbildungsbetriebs. Im ersten Lehrjahr liegt dein monatlicher Lohn zwischen 380,- und 650,- Euro. Nach einer Steigerung im zweiten Lehrjahr verdienst du im dritten und letzten Lehrjahr zwischen 510,- und 803,- EUR. Höhere Vergütungen gibt es insbesondere bei Betrieben, die dem Bundesverband der Systemgastronomie angehören. Dies sind meist große internationale Ketten.

    Aussichten

    Nach deiner erfolgreichen Abschlussprüfung besteht die Möglichkeit, dass du dich über die Position des Assistenten des Restaurantleiters über den stellvertretenden Restaurantleiter zum Restaurantleiter oder später auch zum Franchisenehmer entwickelst. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist hierbei immer deine Mobilitätsbereitschaft, um auch in anderen Regionen deine Karriere fortzusetzen. Doch auch in kleinen gehobenen Positionen wie dem Vorarbeiter oder dem Schichtführer kannst du dein Verantwortungsbereich ausbauen.

    Weiterbildungsmöglichkeiten

    „Lebenslanges Lernen“ ist die Devise, wenn es um die Karriere geht. Nach deiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung ergeben sich verschiedene Möglichkeiten, um höhere Positionen zu besetzen. Interessant ist zum Beispiel der Fachwirt im Gastgewerbe oder Ausbildungskurse, in denen du auf deinen Meistertitel hinarbeiten kannst. Wer noch mehr Wissensdurst hat, kann sich unter anderem für eine Hotelfachschule entscheiden, um dort den Titel des staatlich geprüften Gastronoms zu erlangen oder ein Hochschulstudium im Bereich Gastronomie (und Hotel) Management absolvieren.

     

    Alternativen

    Die Ausbildung scheint nicht das richtige für dich zu sein? Was hältst du dann von einer Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe (Dauer: 2 Jahre) oder als Assistent/-in in der Systemgastronomie? Letzteres gibt es allerdings nur in Hessen und ist eine rein schulische Ausbildung.

    ×
     

    Kostenlos passende Jobs per E-Mail

    Melden Sie Ihren Jobfinder an

    Ihre Suche:

    Beruf: Auszubildende Fachmann / Fachfrau für Systemgastronomie

    Geben Sie Ihrem Jobfinder einen Titel:
    Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein:
    Neuen Jobfinder anlegen

    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung sowie dem Anlegen eines Accounts einverstanden. Sie können der Zusendung von E-Mails zu ähnlichen Leistungen widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten (z.B. Kosten Ihres Internetproviders) entstehen.

    Jobs per Email